Heisenbergs Matrizenmechanik - mathematische Frage

Erste Frage Aufrufe: 53     Aktiv: 2 Wochen her

0

Hallo, ich brauche Hilfe bei einer Aufgabenstellung, weil ich nicht weiß, wie ich vorgehen soll.

 

Fragestellung: Heisenberg erkannte, dass bei gewissen Operationen mit physikalischen Größen das Kommunikativgestz nicht gilt. In Schrödingers Wellenmechanik zeigt sich diese Nicht-Vertauschbarkeit beim Operieren mit Wellenfunktionen. Verwenden Sie im Folgenden die Beziehungen:

M - Multiplikation des Terms einer Funktion mit x

A - Ableitung der Funktion nach x

a) Testen Sie am Beispiel f(x) = sin(k*x): Was ergibt sich, wenn mit f erst M und dann A durchgeführt wird? Kehren Sie die Reihenfolge der Operationen um. Vergleichen Sie die Reihe.

 

Danke für die Hilfe im Voraus!

gefragt 2 Wochen, 1 Tag her
anonym
Schüler, Punkte: 12

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort