Wie berechnet man den Innenwiderstand?

Aufrufe: 122     Aktiv: vor 2 Monate

0

Kann mir jemand das lösen

 

gefragt vor 2 Monate, 1 Woche
l
lefli,
Schüler, Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo lefti, keine Lösung sondern ein Denkanstoß. \(R = \frac{U}{I}\). Bei 3.1 handelt es sich um eine Reihenschaltung von zuerst 3, dann 2 Widerständen. Somit ist \(R_{ges1} = R + R_{A1} + R_{A2}\) und nachher \(R_{ges2} = R + R_{A1}\) Wenn man jetzt weiß, dass bei einer Reihenschaltung die Widerstände einfach addiert und subtrahiert werden dürfen sollte es kein Problem mehr sein \(R_{A2}\) auszurechnen / auszudrücken.

Bei 3.2 ist es ähnlich. Hier ist \(R_{ges1} = R || R_V + R_A\) und \(R_{ges2}= R+R_A\). Hier musst Du zunächst die Parallelschaltung von \(R\) und \(R_V\) durch einen Ersatzwidertand z.B. Rx ersetzten. Dann geht's wie bei 3.1 und am Ende zurückrechnen.

In beiden Fällen gilt: U ist konstant und I ändert sich

Bei Fragen, fragen Gruß jobe.

 

 

geantwortet vor 2 Monate
j
jobe,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 90
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden